Anleitung: Überleben bei "Last Day on Earth"

Anleitung: Überleben bei "Last Day on Earth"

Für echte Zombiefans ist "Last Day On Earth" sicherlich eines der besten Spiele, die es im Bereich der kostenlosen Apps gibt. Jeder, der gerne "Walking Dead" schaut, hat bestimmt schon auch nach guten Spielen aus dem Genre geschaut. Und "L.D.O.E" ist ein gutes Spiel. Leider ist es aber auch ziemlich schwer, vor allem Anfang. Daher habe ich euch eine Mini-Anleitung zusammengestellt, mit der ihr das Wichtigste findet, um am Leben zu bleiben: eine Nachhaltige Quelle für Essen und Trinken.

 

Gleich zu Beginn wird man mitten in der Wildnis ausgesetzt und man hat ein paar Erfahrungspunkte, mit denen man sich aussuchen kann, welche Fähigkeiten zur Herstellung von Waffen und Werkzeuge man erlernen möchte. Und genau hier liegt der Hund begraben. Wer sich hier falsch entscheidet, der kommt recht bald in Schwierigkeiten.

Als erstes benötigt man ein Beil und eine Hacke, denn mit diesen kann man die Rohstoffe Holz und Stein abbauen. Zudem ist ein Speer notwendig, weil ihr euch damit gegen Zombies und Wölfe verteidigen könnt. 

Wenn ihr das habt, dann solltet ihr schnell losziehen und im benachbarten Wald Holz hacken und Stein schlagen. Das Gute ist, für jeden Hieb mit Axt / Hacke bekommt man +10 Erfahrungspunkte. Somit erreicht man ganz schnell das Level 4 und ab dann sind all eure Probleme gelöst:

Da wäre zunächst die Fähigkeit ein Beet anzulegen. Mit ein wenig Holz und ein paar Pflanzenfasern ist ads sofort erledigt. Und wenn ihr dann weiter fleißig Fasern sammelt, dann springen bei manchen davon auch Samen für das Beet dabei heraus. Diese setzt ihr ein und dann wachsen mehr Karotten für euch, als ihr essen könnt. Zur Sicherheit könnt ihr auch einfach ein zweites Beet anlegen und das mit Samen voll ausstatten. Danach könnt ihr euch vor Nahrung kaum noch Retten. 

Der nächste Schritt sollte dann die Errichtung eines Regenfängers sein. Das geht auch ab Stufe 4, also ziemlich schnell. Ihr bekommt ein paar Wasserflaschen meist als Geschenk im Spiel. Es kann aber auch sein, dass ihr in den Koffern eines abgestürzten Flugzeuges welche findet. 

Diese leeren Flaschen könnt ihr dann einfach in den Regenfänger stellen und dort werden sie von alleine aufgefüllt. Da man immer wieder zu neuen kommt, werdet ihr irgendwann einen so großen Vorrat an Trinkwasser haben, dass ihr dort auch keine Probleme mehr haben werdet. 

Und auf die Art könnt ihr eigentlich nur noch durch Feinde getötet werden, verhungern oder verdursten sollte für euch kein Problem mehr sein. 

Posted on