Was gibt es zu beachten beim Arbeiten in den USA?

Was gibt es zu beachten beim Arbeiten in den USA?

Anzeige - Wer Urlaub in den USA machen möchte, kann am sogenannten ESTA Verfahren teilnehmen. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Reisegenehmigungsverfahren der USA. Das Genehmigungsverfahren ist für die Anreise über den Seeweg und Luftweg in die USA notwendig, aber nicht für den Landweg (also Grenzübertritt aus Mexiko oder Kanada). Es erlaubt aber noch nicht die Einreise. Über diese bestimmt der Beamte an der Grenze.

Wer zum Arbeiten in die USA kommt und ein gültiges Visum besitzt benötigt kein ESTA. Aber was sind nun die Voraussetzungen, um in den USA arbeiten zu dürfen?

Eine Möglichkeit, eine Aufenthaltsgenehmigung in den USA zu bekommen ist die Greencard Lotterie. Dabei werden per Zufall Personen ausgelost, die eine Aufenthaltserlaubnis bekommen. Die Erfolgsaussichten sind jedoch gering und es ist notwendig, innerhalb einer bestimmten Frist die Greencard wahrzunehmen und sich in den USA niederzulassen, sonst verfällt der Anspruch.

Man kann aber auch eine Greencard bekommen, wenn man bestimmten Auswahlkriterien entspricht. Diese beziehen sich meist auf ein gewisses Ausbildungsniveau. Dabei werden in der Regel nur Hochqualifizierte berücksichtigt und der Arbeitgeber in den USA muss bürgen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, durch hohe Investitionen, also Schaffung von Arbeitsplätzen, eine Greencard zu erhalten.

Daneben gibt es noch Sonderkriterien. ist man eine Person besonderen Interesses (Wissenschaftler), dann besteht auch die Möglichkeit.

Als roten Faden zieht sich der Mehrwert des Arbeitnehmers durch diese Betrachtungen. Wenn die Person eine überdurchschnittliche (bezogen auf die USA) Bildung, Qualifikation oder Investmentstärke mitbringt, dann bestehen gute Chancen. Man muss den USA also nutzen.

Die grundlegenden Kriterien sind immer ähnlich, allerdings ändern sich die gefragten Berufe. Dies können handwerkliche Tätigkeiten sein, oder aber auch wissenschaftliche oder das Management betreffend. Je gefragter die Qualifikation ist, desto höher sind die Chancen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen.

Dabei handelt es sich aber nicht um die Erlangung der amerikanischen Staatsbürgerschaft! Die Greencard ist nur eine Aufenthaltsgenehmigung für Ausländer. Um eine amerikanische Staatsbürgerschaft zu erlangen und damit tatsächlich Teil der Gesellschaft zu werden. Interessant ist auch, dass ein Greencard Inhaber verpflichtet ist, in den USA seinen Großteil seiner Zeit zu verbringen, der US Bürger allerdings nicht. Im Vergleich zum Staatsbürger hat man zum Beispiel kein Wahlrecht.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich in den USA zum Zwecke der Arbeitsaufnahme länger niederzulassen, der hat mit der Greencard eine gute Möglichkeit, entsprechende Qualifikation vorausgesetzt.

Wer nur kurz in die USA einreist und kein Visum hat, der sollte sich mit dem ESTA Verfahren auseinandersetzen, da diese eine Voraussetzung ist zur Anreise in die USA.

Posted on